startbild_j111

J/111 – die schnelle 11-m-Yacht mit bequemem Cockpit und berauschender Geschwindigkeit.

Ab und zu entsteht ein neues Segelboot, auf das der Markt wirklich gewartet hat – nicht selten aus dem Stall von J/Boats. Die J/111 kommt frisch vom Zeichenbrett – eine schnittige, rasante 36-Fuß-Yacht, ideal für Tagestörns, zum Regattasegeln als Einheitsklasse und für Wochenendtouren.

Die J/111 ist ein leicht zu segelndes, bequemes Schiff, das schnell anspringt, an der Kreuz 7 Knoten und mehr läuft und raumschots zweistellige Geschwindigkeiten erreicht. Bis heute hat das Boot bei unterschiedlichsten Wetterbedingungen mehr als bemerkenswerte Segelleistungen gezeigt.

Keine sportliche Hochleistungsyacht ist einfacher zu segeln!

Praktisches und bequemes Cockpit
Die meiste Zeit verbringen wir Segler in der Plicht, und dort zeigen sich die Vorzüge der J/111 besonders deutlich: Bequeme Sitzbänke mit Rückenlehnen für sechs Personen, Bewegungsfreiheit und Sicherheit durch Traveller auf dem Cockpitboden und zweckmäßig angeordnete Fußstützen, ein offener Spiegel erleichtert das Anbordkommen. Das große Steuerrad mit 1,5 m Durchmesser erlaubt es dem Rudergänger, auf jedem Kurs bequem in Luv oder Lee zu sitzen und Seegang wie Segeltrimm im Blick zu behalten. Alles wichtige laufende Gut ist nach achtern umgelenkt, sodass die Person am Ruder die Großschot bedienen, den Traveller justieren und das Backstag trimmen kann, ohne Ihren Platz zu verlassen. Auf Wunsch wird ein Sprayhood mitgeliefert, das zusätzlichen Wetterschutz bietet und eine längere Segelsaison ermöglicht.

Großzügige Einrichtung zum Fahrtensegeln
An Bord der J/111 ist alles vorhanden, was man für bequeme Touren mit einer Übernachtung oder kurze Törns braucht. Der Salon ohne störende Trennschotten enthält eine L-förmige Pantry, einen in Fahrtrichtung angeordneten Navigationsbereich, einen Ölzeugschrank und zwei Kojen mit voller Länge, die durch hochklappbare Seekojen ergänzt werden können. Am Tisch finden sechs Personen bequem Platz. Zur Standardausstattung gehören zwei geräumige Hundekojen, ein abgeteilter WC-Raum und wegnehmbare V-Kojen vorn.

Weniger Besatzung = häufiger Segeln
Yachten, die sich leichter segeln lassen, werden häufiger gesegelt. So einfach ist das. Die J/111 ist der neueste Entwurf eines sportlichen Klassenboots von einer Firma, die 1991 mit der J/105 die Kielbootwelt verändert hat.

Um den Gennaker zu setzen, zu bergen und damit zu halsen, genügt eine zweiköpfige Besatzung, während man zur Bedienung eines herkömmlichen Spinnakers in der Regel fünf bis sechs Personen braucht. Das Großsegel fährt auf Rutschern, die Fock auf einer Rollanlage, und mit dem großen Steuerrad haben Sie das Schiff mühelos im Griff. Um die J/111 segelklar zu machen, genügen wenige Minuten.

Dieses Schiff können Sie mit Freunden segeln, ohne sich dabei jemals unsicher zu fühlen oder zu überanstrengen. Mit dieser Yacht können Sie die Küste auch weit hinter sich lassen. Auf einem Törn zu zweit nach Bornholm, einer Einhandfahrt nach Schottland, oder wenn Sie mit größerer Besatzung an der norwegischen Küste entlangjagen, werden Sie sich immer sicher fühlen.